koerperkluge® Methodik

koerperklug Training basiert auf der Feldenkrais®-Methode und auf der Lehre des Bewegungsexperten und passionierten Läufers Wim Luijpers. Mit den gezielten Bewegungsfolgen werden negative Bewegungsmuster "überschrieben" und in Bewegungsleichtigkeit umgewandelt. 

Ergänzt wird das Training mit Beckenbodenarbeit für Kraft aus der Tiefe und mit Faszienarbeit für das funktionelle Bindegewebe des Körpers.

sanfte Lektionen für Bewegungsleichtigkeit

Individuelle Bewegungsmuster sind tief eingeprägt im Nervensystem.
Der oftmals ungünstigen verinnerlichten Bewegungs-Gewohnheiten sind wir uns kaum bewusst.

Koerperklug Training rüttelt solche beschwerlichen Muster, die langfristig die Wirbelsäule schädigen können, auf. Die Bewegungslektionen finden vorwiegend im Liegen statt. Der haltgebende Boden lässt die idealen Bewegungsabläufe der Wirbelsäule viel klarer wahrnehmen. Die sanften Übungen fördern leichtere Bewegungsmuster mit dosiertem Kraftaufwand. Dies schützt die Wirbelsäule vor unnötig hohen punktuellen Druckkräften. Vielmehr bringt das optimale Bewegungsimpulse - mit entspannend und heilsam regenerierender Wirkung auf die Muskeln und Gelenke.

Das Lernen (Wiederentdecken) von neuen Bewegungsmöglichkeiten geschieht durch die sanften Lektionen fast spielerisch. Ohne willentliche Anstrengung verbessern sich Alltagsbewegungen wie Aufrecht Sein, Stehen, Sitzen, Aufstehen, Gehen, Umdrehen, sich Bücken, ins Auto einsteigen, Sporteln, Laufen. 

Gesunde Beweglichkeit zum Schutz der Wirbelsäule und entspannte Bewegungskraft kehren zurück.

fühlbare Bewegungsleichtigkeit

Unsere Sinne ermöglichen uns Menschen ein Unterscheidungsvermögen. Eine Entspannung der Wirbelsäule und Bewegungsverbesserung lässt sich subjektiv wahrnehmen zB. als schmerzfrei, gelöster, angenehmer, leichter... dazu Stimmen.

Nach Moshé Feldenkrais sinngemäß zitiert, lösen positive Bewegungsempfindungen neuronale Lernprozesse in den motorischen Gehirnregionen aus. Sie setzen dabei auch in den benachbarten mentalen Regionen eine neurobiologische Aktivierung in Gange und fördern daher in gewisser Weise auch mentale und kreative Prozesse.